Tanks und Behälter

Vom Prinzip her baue ich jeden Stahlblech Tank so um, daß er auf die gewünschte Maschine passt. Egal welche. Auf Wunsch fertige ich auch komplett neue an. Über die Güte der Oberfläche entscheidest du mit deinem Budget selbst.

Ob Alt oder Neu. Alle Tanks werden bei mir dichtgeschweißt, druckgeprüft und auf Wunsch auch verzinnt. Von alten geflickten bis zu neuen Tanks. Ein kleiner Überblick.

 Handgefertigter Choppertank

Diesen kleinen Stahlblechtank mit knapp 7 Liter Inhalt habe ich für einen "Schwedenchopper" gebaut.

Damit wird auch das alte Problem der 70er Jahre Chopperszene wieder aktuell. Wo ist die nächste Tankstelle.

Tankumbau 

Tankumbau. Dieser Basistank für einen Starrahmen Chopper ist zu breit und braucht zusätzlich einen anderen Tunnel.

Tankboden, Tankstutzen und Tunnel sind abgetrennt.

Neuer Tunnel und Boden sind eingeschweißt.

Fertig verschliffene Unterseite.

Tankreparatur / Restaurierung

Recht seltener Kreidler Tank. Da die vorherigen Rettungsversuche scheinbar nicht sehr fruchtbar waren, landete er bei mir.

Nachden ich die "kleine Fehlstelle" rausgetrennt hatte, bot sich die Möglichkeit noch ein paar Beulen rückzuformen.

Bevor ich das fehlende Blechstück nachformen konnte, musste noch ein Stück Tunnel angesetzt werden.

Das fertig verzinnte Ergebnis.

Motorradtanks, Cover und Behälter

Eine kleine Auswahl der vergangenen Jahre.

Tankcover für 5 Gallonen HD Tank im Rohschliff. 100% freigeformt aus 1mm Tiefziehblech.

Damit beide Seiten symetrisch werden, musste ich vorher eine Holzform herstellen.

Harley Tank. Diesen habe ich verlängert, neu getunnelt und an die originale Sitzbank angepasst. Den neuen Einfüllstutzen konnte ich konstruktionsbedingt nicht bündig einschweißen und habe ihn daher aufgezinnt. 

Bei gebrauchten Tanks ist es wegen der Gefahr von Spannungsrissen nicht ratsam die Schweißnähte in der Fläche vollständig zu glätten. Deshalb ist dieser Bereich hier verzinnt. Das Dash ist reine Handarbeit mit eingelassenem Digitalinstrument von Motogadget. 

Einteiliger HD FXR Tank. Dieser bekam wunschgemäß neue Seitenflanken mit Sicken und einen neuen Tankstutzen.

Die Vertiefungen für den Originaltacho habe ich rausgetrennt, durch ein glattes Blech ersetzt, anschließend verzinnt.

Prismic Tank für 70er Jahre Chopper. Hier im angelieferten Zustand. Der verbaute Tank war exterm verzogen und nicht mehr zu retten. Also habe ich ihn komplett nachgebaut.

Der Tank ist 1 Meter lang. Er verläuft nun exakt geradlinig und parallel zum Rahmen. Bei gut 3 Meter Schweißnahtlänge nicht einfach umzusetzten.

Harley Öltank. Da der Originale an der Maschine fehlte, habe ich diesen angelehnt an die Originalform nachgebaut.

An der Maschine verbaut verschwinden viele Stunden Arbeit nun hinter einem schnöden Seitendeckel aus Plastik.

Chopper Tank. Der Tank sollte mit verdeckten Tankhaltern umgebaut werden. Der neue Tunnel in der Bauphase.

Einige Stunden später ist der Tank fertig für den Endschliff.

HD Sportster Tank mit geradem Boden. Den Boden, Tunnel und Tankstutzen habe ich rausgetrennt und die Oberschale längs zerschnitten. Der hintere Bereich wurde um 40 mm verjüngt und die Oberhälften wieder zusammen geschweißt. Stutzenloch und vorderer Ausschnitt wurden mit Blechstücken verschlossen.

Nach dem Richten der fertigen Deckschale entstand der neue Tankboden/Tunnel. In der zusätzlichen Aussparung findet nun die Zündspule ihren neuen Platz. Der Tankstutzen kommt am Schluß. Da starre Tankhalterungen gerne reißen, liegen sie bei mir immer in Gummilagern.

HD Sportster Tank mit geschwungenem Boden. Diese Bauart ist sehr beliebt weshalb ich diese Tankform schon oft gebaut habe. Der Ablauf ist ähnlich wie beim oberen Sportster Tank. Um den Schwung im Boden umzusetzen muss ich hier vorher aber Blechsteifen an den Seitenflanken ansetzen da das Material der Deckhaut nicht reicht. Den Tankstutzen kann sich jeder raussuchen. Hier habe ich ein Pop Up eingeschweißt.

Boden, Tunnel und Halterungen arbeite ich passgenau für die Gegebenheiten der jeweiligen  Maschine an. Die Benzinhahngewinde nehme ich vom HD Markt. So kann man viele verschiedene Benzinhähne verbauen, da hier die Auswahl am größten ist. Diesen Tank hier habe ich wie viele andere für eine Yamaha XS 650 hergestellt. 

Ein anderer fast baugleich hergestellter Tank. Bis auf Tankhalter und Deckel ist er faktisch mit dem oberen identisch.

An diesem Tank habe ich ein Einschraubgewinde eingeschweißt. Der Pop Up Tankdeckel ist eine Einschraubversion. 

Tankumbau. Mustang Tank. Dieser kleine Tank ist in der Chopperszene sehr beliebt. Diesen hier habe ich für eine SR 500 umgebaut.

Neben einem neuen Tunnel und Benzinhahngewinde bekam er einen anderen Tankstutzen. Der kleine Tropfentank steht der SR recht gut.

Custombike Tank. Diesen aufwändigen Tank habe ich für eine 1400er Intruder gebaut. Welch umfangreiche Arbeit das sein kann,  zeigt allein der Tankboden.

Da die Maschine ein richtiges Flacheisen war, habe ich auch die Deckhaut recht flach gehalten.

Letzte Anpassungen vor dem Verschweißen.

Passgenau zum Tank gab es natürlich die obligatorische Sitzschale dazu.

Peanut Tank. Nun, ein Tank mit Löchern ist immer so eine Sache. Diesen Basistank hier habe ich zuerst zerschnitten und um 80 mm verlängert. Um einen geraden Schweißrand zu bekommen wurde das Lochbchlech Wasserstrahl geschnitten. Das bündige Einarbeiten war nicht ganz einfach.

Nach dem Verschweißen der Tankoberseite unterlegte ich das Lochblech mit einem weiteren Blech von innen. Anschließend fertigte ich einen neuen Tunnel und schweißte die beiden Tankstutzen ein. Die außen liegende Spritanzeige passt hervorragend zu diesem Stil.

Oldtimer Tank. Ich mache auch einfache Sachen wie Kleinreparaturen. Diesem arg gebeutelten Tank wollte ich eine starke thermische Belastung durch das Schweißen ersparen.

Daher habe ich die Delle nur vorsichtig rückgeformt und überzinnt. Alles andere hätte dieses Relikt längst vergangener Tage wohl nicht überstanden.

HD 5 Gallonen Tank. Diesen einteiligen Tank vom Harley Zubehörmarkt habe ich für eine R 100 RS umgebaut.

Der neue breite Tunnel beherbergt nun neben den Zündspulen weitere Elektronik Bauteile.

BMW Tank. Den habe ich für eine andere BMW umgebaut. Neben einem neuen Tunnel bekam er zwei Tankdurchführungen und neue Halterungen.

Bei alten Serientanks muss man es sehr ruhig angehen lassen. Das Blech ist sehr dünn und oftmals von innen angerostet. Große Schleiforgien sind hier fehl am Platz.

Caferacer Tank für XS 750/850. Auch diesen Tank habe ich komplett zerschnitten. Die Oberhaut wurde umgeschweißt und bekam einen neuen Tankverschluß.

Im Anschluß baute ich noch einen neuen Tunnel mit Tankboden und habe die ganze Sache noch verzinnt.

Für ein weiteres BMW Projekt baute ich diesen Tank um. Er bekam einen geänderten Tunnel.

Die Tankoberhälfte blieb weitestgehend verschont.

Dieser umgebaute Serientank wurde unter einer Originalhalterung etwas undicht. Reparatur und Abdrückversuche des Besitzers führten dabei zu schwersten Deformierungen.

Diese waren so gravierend das ich den kompletten Tunnel entfernen, richten und wieder einschweißen musste. Bei der Gelegenheit habe ich alle Beulen korrigiert und die Luftfilterdurchführung neu gestaltet.

Was nach dem Strahlen übrig blieb. Leider keine Seltenheit im Chopperbereich.

Ich wurde gebeten den Mist abzuschneiden und ein neues einfaches Tankcover aufzusetzen.

Nicht die schönste Lösung doch im Choppersektor eine gängige Methode um Tanks optisch zu verlängern.

Viele Läden wählen diese Methode. Klar, funktioniert. Ich mache es trotzdem nur ungern da es weder Fisch noch Fleisch ist.

Guzzi Tank. Kleinreparatur. Habe ein paar Dellen gezogen und verzinnt.

Gestretchter HD Tank. Die angesetzten Ecken sind keine Cover sondern tatsächliche Verlängerungen.

Jawa Tank. Diesen habe ich beidseitig um je 30 mm verbreitert, neu getunnelt und grob verzinnt.

MZ ES GS Tank. Für einen Enduro Fahrer habe ich einen ES/2 Tank für eine MZ Geländesport Maschine umgebaut.

Sportster Tank. Umgeschweißt und neu getunnelt mit versteckter Tankhalterung für AWO 425 T mit Grobschliff.

HD Sportster Tank. Umgeschweißt und neu getunnelt für SR 500. Nur Grobschliff.

Umgeschweißter HD Tank. 

Den habe ich für eine andere Maschine angepasst und verzinnt.

Harley Öltank. Bei den Ölfässern ist der Zubehörmarkt recht dünn.

Diesen hier habe ich aus Stahlblech gefertigt.

Das ist kein Öltank sondern ein Behälter für die Elektik Bauteile.

Den fertigte ich im Zuge eines BMW Projektes.

Ein simpler Batteriekasten.

Fertig montiert verschwindet er fast unsichtbar unter der Maschine.

Luftfilterkasten mit Batteriefach und verstecktem Luftfilter.

Ein schönes Stück Handwerksarbeit für einen Suzuki Aufbau.

Dieser Spritzwasserdichte Behälter beherbergt Batterie und Elektrikbauteile.

In ähnlichen Formen habe ich diesen schon mehrfach hergestellt. Der hier ist für ein XS 650 Projekt.

Behälter für Elektrikbauteile. Spritzwassergeschützt.

Wieder ein kleiner Zeitfresser der fast unsichtbar verschwindet.

Blechbehälter für Batterie und Elektrik.

Er entstand im Zuge eines Custombike-Projektes.

Schild Dies sei Warnung zu spät beachtete nicht Arbeitsschutz